Aktuelles
05.03.
16:59 Uhr
Aktien-Magazin für Qualitäts-Investoren
70 %
sparen
im Mini-Abo!
Infos
Index-Updates

TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index: Deshalb werden White Mountains Insurance und Brandywine Realty Trust von ihren Anteilseignern vergöttert

Überraschend schwache Daten aus dem US-Baugewerbe haben die Wall Street am Montag trotz positiver Meldungen zum Fortgang der amerikanisch-chinesischen Handelsgespräche ins Minus gedrückt. Diesem Trend konnte sich der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index aber entziehen und schloss kaum unverändert bei 15.565 Punkten. Versicherer White Mountains Insurance vermeldet für 2018 wieder solide Prämienzuwächse und glänzt mit hohen Anlagerenditen sowie beständigen Aktienrückkäufen. US-Immobilienverwalter Brandywine Realty Trust bietet nach erfolgreichen Geschäften im letzten Jahr mit einem Gewinnplus von 20% inzwischen 5% Dividende.

Mit einem Kursplus von 0,7% auf 945,00 USD zählte am Montag im Traderfox-Index die White Mountains Insurance-Aktie zu den robustesten Werten. Für das auf Sach- und Unfallversicherung sowie Rückversicherung spezialisierte Unternehmen war das Jahr 2018 ungeachtet des schwierigen Marktumfeldes von höheren Prämieneinnahmen geprägt. Wobei vor allem die eigene HG Global/BAM-Sparte, die unter anderem Versicherungen gegen den Ausfall von Kommunalanleihen anbietet, hier Rekordwerte vermelden konnte. Auch legten die Zweitmarktaktivitäten von White Mountains Insurance im letzten Jahr um 24% zu. Am Ende des Schlussquartals summierten sich letztlich die Bruttoprämieneinnahmen auf 379 Mio. USD. Was den Erst- und Rückversicherer aber so einzigartig macht, sind seine Übernahme- und Investmentaktivitäten. Dabei investiert das Unternehmen bis zu zwei Drittel seiner verwalteten Kapitalanlagen in festverzinsliche Anleihen und ein Drittel in passive Exchange-Traded-Funds (ETFs). Und die hierbei erzielten Renditen sind erstaunlich. Auch ist das Management von White Mountains Insurance für seine kontinuierlichen und teils aggressiven Aktienrückkäufe bekannt. Allein im vergangenen Jahr wurden Aktien im Wert von 519 Mio. USD eingezogen. Der Versicherer hat so die Anzahl der umlaufenden Aktien in den letzten 10 Jahren nicht nur um rund 60% reduziert, auch hat sich der Buchwert hierdurch nahezu verdreifacht. Zwar ist die zuletzt gezahlte Dividende mit derzeit 1,00 USD eher gering, dafür punktet das Unternehmen aber zusätzlich mit einer gesunden Bilanz und einer Verschuldung die gegen Null geht.

Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ist ein Aktien-Index, der bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen berücksichtigt. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär und eine hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen sowie eine Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren aus. Zudem wird auch eine niedrige Volatilität der Aktienrenditen bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Nach dem jüngsten Jahreshoch zählte gestern die Aktie von Brandywine Realty Trust im Traderfox-Index mit zu den stärksten Papieren und notierte folglich mit 1,4% Plus bei 15,80 USD. Die US-Immobiliengesellschaft ist mit derzeit mehr als 180 verwalteten Objekten eine der größten REIT-Holdings des Landes. Das Unternehmen hat sich dabei neben der Entwicklung und dem Kauf vor allem auf die Verwaltung von Einkaufszentren und Bürogebäuden in Philadelphia, Washington D.C. und Austin (Texas) spezialisiert. Und die Geschäfte bei Brandywine Realty Trust laufen angesichts der weiterhin boomenden US-Wirtschaft durchweg gut. Allein von Januar bis Dezember kletterten die Funds From Operations (FFO) auch dank gezielter Portfolioverkäufe um 20% auf 0,76 USD je Aktie, bei Erlösen von 544 Mio. USD. Schon in den zurückliegenden 5 Jahren stiegen die Gewinne des Immobilienverwalters im Schnitt um beachtliche 30%. Wir hatten ein sehr aktives und erfolgreiches Schlussquartal und haben letztlich aufgrund mehrerer großer Verkaufstransaktionen unsere Geschäftsziele für 2018 erreicht, kommentierte der Vorstand des REITS die Zahlen.

Für die Aktionäre gibt es daraufhin fast 6% mehr Dividende, nachdem das Management von Brandywine Realty Trust im letzten Quartal schon Aktien für mehr als 39 Mio. USD zurückgekauft hat. Damit liegt die gegenwärtige Kapitalrendite bei knapp 5%. Und auch für 2019 gibt sich das Unternehmen optimistisch. Bei einer durchschnittlichen Vermietungsquote von immerhin 95-96% soll der Gewinn von 136 Mio. im Vorjahr auf letztlich 178,4 Mio. USD anziehen. Bei einer zuletzt erreichten Gewinnmarge von 25% dürften dabei auch wieder stattliche Überschüsse an die Anteilseigner zurückfließen.

Hinweis: Die Anlagestrategien von TraderFox sind 100 % regelbasiert. Der komplette Backtest und die 20 aktuellen Index-Werte können hier eingesehen werden. Ein Nachbildung dieser Anlagestrategie ist über die Online-Vermögensverwaltung QualitInvest möglich. Dort werden die TraderFox-Strategie über Direktinvestment in Aktien abgebildet.

>Jetzt über die Online-Vermögensverwaltung QualitInvest informieren



Bildquelle: Fotolia: #124552109