TraderFox Dividenden-Champions Defensive

Der US Qualitätsaktien-Index
Aktueller Kurs (00:00)
15.705,73
0,00%

Neben der klassischen Dividende berücksichtigen wir bei der Auswahl der Indexkomponenten mit unserer eigenentwickelten Kennzahl „Adjustierte Dividendenrendite“ neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen.

Wichtig: Es ist ein US-Index. Zertifikate auf Euro-Basis profitieren, wenn der USD steigt. Und andersrum! Wegen dieses Währungseffekts laufen US-Indizes und Zertifikate kurzfristig meist nicht parallel.
TraderFox Dividenden-Champions Defensive

Der "TraderFox Dividenden-Champions Defensive" ist ein Total Net Return Index. Dividenden werden reinvestiert.

Börsennotiert seit: 02.10.2015
Punktzahl zum Börsenstart: 10.000
Performance seit Börsennotierung: +57,11%
Max. Drawdown seit Börsennotiz: -9,84%
Umschichtungsintervall: 3 Monate
Anzahl von Aktien: 20
Aktienuniversum: USA Top 1800
Die TraderFox GmbH als Betreiber von qix.capital ist Entwickler des Index-Regelwerks. Für die Index-Zertifikate sind allein die jeweiligen Banken verantwortlich. Wir partizipieren direkt oder indirekt an der Vermarktung der Indizes. Dies Betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Performance des Index-Regelwerks

Hinweis zum Chart und zu den Performance-Statistiken: Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive Index ist seit dem 02.10.2015 börsennotiert. Die Indexentwicklung davor wurde nach dem Index-Regelwerk backgetestet.

Startzeitpunkt 31.12.1998 Performance gesamt +1.084,28%
durchschnittliche Jahresperformance +13,41% Max. Drawdown -36,03%
Benchmark Vergleichsperformance 238,41% Benchmark Drawdown -55,25%
  • 1999
    +9,6%
  • 2000
    +22,8%
  • 2001
    +17,4%
  • 2002
    -3,1%
  • 2003
    +21,9%
  • 2004
    +20,9%
  • 2005
    -2,6%
  • 2006
    +15,3%
  • 2007
    +1,9%
  • 2008
    -16,4%
  • 2009
    +36,7%
  • 2010
    +17,8%
  • 2011
    +18,0%
  • 2012
    +17,1%
  • 2013
    +33,4%
  • 2014
    +17,1%
  • 2015
    +9,1%
  • 2016
    +22,8%
  • 2017
    +15,7%

Chart

TraderFox Dividenden-Champions Defensive
TraderFox Dividenden-Champions Defensive Chart
Hinweis zum Chart und zu den Performance-Statistiken: Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive ist seit dem 02.10.2015 börsennotiert.

Index-Zusammensetzung

Name Prozentuale Gewichtung bei Start
AGNC Inc. Corp.5,0%
ALLSTATE CORP5,0%
Amdocs Limited5,0%
Axis Capital Holdings Limited5,0%
Colgate-Palmolive Co.5,0%
Corning Incorporated5,0%
Equity Residential5,0%
International Business Machines Corporation5,0%
Johnson & Johnson5,0%
Merck & Company5,0%
MFA Financial5,0%
Mondelez International5,0%
Pfizer5,0%
Sealed Air5,0%
Select Income REIT5,0%
Sysco5,0%
The Travelers Companies5,0%
Vector Group Ltd.5,0%
Walt Disney Company (The)5,0%
White Mountains Insurance Group.5,0%

Änderungen zum letzten Umschichtungstermin am 20.03.2018

Aufgestiegen
AGNC Inc. Corp.
Colgate-Palmolive Co.
International Business Machines Corporation
Johnson & Johnson
MFA Financial
Mondelez International
Pfizer
Select Income REIT
Vector Group Ltd.
Walt Disney Company (The)
Abgestiegen
Aflac Incorporated
Allison Transmission Holdings
ConAgra Brands Inc.
General Mills Inc.
Kimberly-Clark Corporation
McDonalds
Motorola Solutions Inc.
Omnicom Group Inc.
Piedmont Office Realty Trust, Inc.
ProAssurance Corporation

Statistiken

TraderFox Dividenden-Champions Defensive - Outperformance gegenüber S&P 500 Total Return
TraderFox Dividenden-Champions Defensive Outperformance gegenüber Benchmark
TraderFox Dividenden-Champions Defensive - Performancevergleich mit S&P 500 Total Return
TraderFox Dividenden-Champions Defensive Performancevergleich mit Benchmark

Ausführliche Beschreibung

Neben der klassischen Dividende gelten auch Aktienrückkäufe als probates Mittel, erwirtschaftete Geldmittel an die Aktionäre auszuschütten. In unserer eigenentwickelten Kennzahl „Adjustierte Dividendenrendite“ berücksichtigen wir daher bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen.

Das Management eines Unternehmens steht stets vor die Wahl, erwirtschaftete Gewinne entweder zum jetzigen Zeitpunkt an die Aktionäre auszuschütten oder in neue Projekte zu reinvestieren, um zukünftige Ausschüttungen zu erhöhen. Eine aktionärsfreundliche Politik würde immer eine Entscheidung treffen, die am Ende zu einem höheren Unternehmenswert führt und damit dem Aktionär die höchsten Gewinne beschert. In der Realität handeln Manager jedoch häufig nicht zum Wohle der Aktionäre. Das kann sich beispielsweise in einer Neigung zu unrentablen Lieblingsprojekten oder dem Aufbau eines großen Firmenimperiums durch teure Akquisitionen äußern.

Das Management von Unternehmen, die regelmäßig Überschüsse an die Aktionäre ausschütten, entscheidet sich bewusst dafür, einen großen Teil der Gewinne nicht in zukünftiges Wachstum zu investieren, sondern die Aktionäre am Firmenerfolg teilhaben zu lassen. Bei Firmen, die ihre Gewinne nicht ausschütten, kann man sich zumindest nicht sicher sein, ob das Geld im Sinne der Aktionäre eingesetzt wird. Eine hohe Ausschüttungsquote ist aus diesem Grund prinzipiell ein Signal dafür, dass ein Unternehmen aktionärsfreundlich agiert. Weiterhin setzen Dividenden ein zweites Signal: Ist sich das Management sicher, in der Zukunft höhere Einzahlungen erwirtschaften zu können, werden bereits im Vorfeld Ausschüttungen initiiert. Dividendenausschüttungen nehmen damit eine gute Geschäftsentwicklung vorweg.

Was in der klassischen Dividendenrendite unberücksichtigt bleibt, ist die Betrachtung von Aktienrückkäufen. Diese sind theoretisch äquivalent zu einer Dividende, die vom Aktionär anschließend in die Aktie reinvestiert wird. Kapitalerhöhungen als Gegenteil eines Aktienrückkaufes stellen dagegen eine Einzahlung in das Unternehmen dar, die ähnlich wie die Aufnahme neuer Schulden in diesem Kontext negativ gewertet wird.

Mit der Aktienauswahl des TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index greifen wir die genannten Ausschüttungskriterien auf. Die wichtigsten Auswahlkriterien lauten:

  • Hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär: (Dividendenausschüttungen + Aktienrückkäufe – Kapitalerhöhungen) / Marktkapitalisierung
  • Hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen: (Dividendenausschüttungen + Aktienrückkäufe – Kapitalerhöhungen - Nettoschuldenaufnahme) / Enterprise-Value
  • Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren sowie in den vergangenen vier Quartalen
  • Niedrige Volatilität der Aktienrenditen